Starker Auftritt in Frankfurt – Doppelsieg beim Tabellenzweiten

Eine überzeugende Leistung zeigten die Braves am vergangenen Sonntag in ihren beiden Auswärtsspielen bei den Frankfurt Eagles. Beim Tabellenzweiten, gegen den man im ersten Aufeinandertreffen Mitte Mai vor heimischem Publikum noch zwei deutliche Niederlagen kassiert hatte, gewannen die Wetterauer mit 17-7 und 13-7, wobei die erste Partie aufgrund der 10-Run-Rule sogar vorzeitig beendet werden konnte.

 

Im Gegensetz zur Vorwoche standen Manager Steffen Kurz für das Gastspiel in Frankfurt mit Ausnahme von Routinier Jamie Harrison wieder alle Spieler zur Verfügung. Die hierdurch erhöhte Qualität des Kaders trug bereits im ersten Inning Früchte, als man nach Hits von Hendrik Slabsche und Sascha Soltysiak sowie einem sehenswerten Double von Teamkapitän Lukas Stawinoga frühzeitig mit 3-0 in Führung gehen konnte.

 

Die starke Frankfurter Offensive verkürzte gegen Starting Pitcher Leon Rosenbecker zwar unverzüglich auf 2-3, die Braves legten im zweiten Inning aber weitere fünf Runs nach und sorgten so schon frühzeitig für einen recht komfortablen 8-2 Vorsprung.

 

Dieser Vorsprung konnte kontinuierlich weiter ausgebaut werden, sechs Friedberger Runs im vierten Inning sorgten dann beim Zwischenstand von 16-3 für die endgültige Entscheidung. Die Gastgeber resignierten in der Folge und brachten auch einige ihrer Ersatzspieler zum Einsatz.

 

Die Begegnung endete schließlich nach dem sechsten Inning beim Endstand von 17-7 zugunsten der Braves. In der Friedberger Offensive zeigten Lukas Stawinoga sowie First Baseman Nik Bach mit jeweils drei Hits die stärksten Leistungen. Leon Rosenbecker verblieb während des gesamten Spiels auf dem Pitching Mound.

 

Das zweite Spiel begann für die Braves unter ungünstigen Vorzeichen, denn aufgrund einer gegen Ende des ersten Spiels erlittenen Verletzung musste man in der zweiten Partie auf Lukas Stawinoga verzichten.

 

Trotzdem verlief der Beginn des Spiels mit drei Friedberger Runs im Eröffnungsinning nahezu identisch mit der ersten Begegnung. Catcher Wil Alcocer trug mit einem Double hierzu wesentlich bei.

 

Die Friedberger Führung wurde jedoch umgehend verspielt,  mit vier Runs gegen Starter Hendrik Slabsche übernahmen die Gastgeber nach dem ersten Inning einen 4-3 Vorsprung.

Es sollte jedoch ihre einzige Führung des Tages bleiben.

 

In der Folge wurde das Spiel bis zum Ende des vierten Innings von den beiden Pitchern bestimmt. Beide Teams erzielten nur noch wenige Runs, wobei die Braves die Nase stets ein klein wenig vorne behielten. Vor dem entscheidenden fünften Durchgang führten die Wetterauer so knapp mit 7-6.

 

Nachdem die beiden ersten Friedberger Angreifer im fünften Inning erfolglos blieben, stellte man sich bereits darauf ein, den knappen Vorsprung von einem Punkt im letzten Inning verteidigen zu müssen.

 

Mit zwei Outs wachte die Offensive der Braves dann aber noch einmal auf und konnte sechs Runs erzielen, die für einen unerwarteten 13-6 Vorsprung sorgten. Wil Alcocer und Nik Bach trugen mit zwei Doubles wesentlich zu dem komfortablen Vorsprung bei.

 

Hendrik Slabsche gab im letzten Inning dann zwar noch einen Run ab, beendete das Spiel aber letztlich souverän und sicherte damit den Friedberger Doppelsieg.

Leon Rosenbecker und Will Alcocer waren mit jeweils zwei Hits die auffälligsten Friedberger Offensivakteure des zweiten Spiels.

 

Am kommenden Samstag, den 18. August erwartet die Braves vor heimischen Publikum eine weitere schwere Aufgabe. Mit den Gießen Busters ist dann der aktuelle Tabellenführer in der Wetterau zu Gast.

Tabelle

Home of the Braves. 

Come visit! 

Friedberg Braves Baseballclub 1987 e.V.

Adresse:

Schwalheimer Hauptstraße 18
61231 Bad Nauheim

Kontakt: 
Telefon: +49 6032 73214
Fax: +49 6039 990298
E-Mail: info@friedberg-braves.de