Ersatzgeschwächte Braves in Kriftel unterlegen -

Zwei Niederlagen trotz couragierter Teamleistung

PHOTO-2018-08-05-21-08-43.jpg
PHOTO-2018-08-06-10-19-03.jpg
PHOTO-2018-08-05-21-08-53 2.jpg
PHOTO-2018-08-05-21-08-50 2.jpg

Ohne zahlreiche Stammspieler mussten die Braves am vergangenen Sonntag die Fahrt in den Main Taunus Kreis antreten, um letztmalig in dieser Saison gegen die Kriftel Redwings anzutreten. Die ersatzgeschwächte Friedberger Mannschaft zog sich in beiden Spielen zwar achtbar aus der Affäre, musste sich mit 7-13 und 9-10 aber dennoch zweimal geschlagen geben.

 

Im ersten Spiel des Tages begann Jamie Harrison für die Wetterauer als Pitcher, musste den Gastgebern aber bereits im ersten Inning eine 3-0 Führung gestatten. Zwar konnte die Friedberger Offensive diesen Rückstand im zweiten Inning durch einen sehenswerten Double von Tim Nürnberger auf 2-3 verkürzen, die Gastgeber legten aber bereits im dritten Inning drei weitere Runs nach und erhöhten so ihren Vorsprung auf 6-2.

 

In der Folge konnten beide Teams noch einige weitere Runs erzielen, es gelang den Braves aber nie, ihren Rückstand auf weniger als drei Runs zu reduzieren und das Spiel somit nochmals spannend zu gestalten. Letztlich waren gerade in der Offensive die Ausfälle von Sascha Soltysiak, Hendrik Slabsche, Jonas Nürnberger und Wil Alcocer nicht ausreichend zu kompensieren.

 

Die Partie endete nach einer Spielzeit von drei Stunden letztlich mit einem verdienten 13-7 Erfolg der Gastgeber. In der Friedberger Offensive zeigten Lukas Stawinoga mit einem Homerun und einem Double, sowie Mischa Lang mit drei Singles die besten Leistungen. Jamie Harrison verbleib während des gesamten Spiels auf dem Pitching Mound.

 

Im zweiten Spiel gelang den Braves ein besserer Start. Durch RBI’s von Jonas Meurer und Mischa Lang konnte man gleich im ersten Inning eine 3-0 Führung vorlegen. Die Offensive der Redwings konterte gegen den Friedberger Starting Pitcher Leon Rosenbecker jedoch sofort mit sechs eigenen Punkten, so dass die Wetterauer erneut einem Rückstand hinterher laufen mussten.

 

In den folgenden beiden Innings dominierten auf beiden Seiten die Pitcher, so dass beide Teams in dieser Phase keine weiteren Runs erzielten. Leon Rosenbecker musste sich in den Innings 2 und 3 sogar nur mit der Mindestanzahl von sechs gegnerischen Schlagmännern auseinandersetzen.

 

Im vierten Spielabschnitt erwachte die Friedberger Offensive dann jedoch endlich wieder zum Leben. Zunächst erreichte Leon Rosenbecker mit einem sehenswerten Single die erste Base, im Anschluss gelangen Tim Nürnberger und Jamie Harrison jeweils ein Double. Alle drei Spieler konnten, wie auch Lukas Stawinoga, der mit einem Walk die erste Base erreichte, im vierten Inning punkten, so dass die Braves das Spiel gedreht hatten und mit 7-6 wieder knapp vorne lagen.

Auch diese Führung war jedoch nur von kurzer Dauer. Nachdem die Gastgeber ihren ersten Schlagmann im vierten Inning durch einen Friedberger Verteidigungsfehler auf Base brachten, konnte Leon Rosenbecker zwar zunächst die nächsten beiden gegnerischen Angreifer auf die Bank zurückschicken, verlor dann aber leider seine Konzentration und gestattete den Gastgebern noch drei Runs, so dass die Redwings vor Beginn des letzten Innings erneut mit 9-7 in Führung lagen.

 

Wie so häufig zeigten die Braves jedoch Moral und kämpften sich nochmal heran. Nachdem Jamie Harrison den Spielstand zunächst auf 8-9 verkürzt hatte, gelang Jonas Meurer bei zwei Outs und zwei Strikes in letzter Sekunde der Ausgleich durch einen Solo Homerun.

 

Die Begegnung endete dann aber in der zweiten Hälfte des fünften Innings. Jamie Harrison, der die Aufgabe des Pitchers inzwischen von Leon Rosenbecker übernommen hatte, konnte gegen den ersten Krifteler Angreifer zwar noch ein Groundout erzielen, lud dann aber mittels Hit by Pitch, Single und Walk die Bases. Mit nur einem Aus und geladenen Bases besiegelte schließlich ein Wild Pitch das Schicksal der Wetterauer und ließ die Gastgeber einen knappen 10-9 Sieg bejubeln.

 

In Bestbesetzung wäre für die Braves an diesem Spieltag sicher wenigstens ein Split möglich gewesen, aber aufgrund der vielen Ausfälle musste man die Rückfahrt leider mit zwei Niederlagen antreten. Beste Friedberger Offensivspieler im zweiten Spiel waren Jamie Harrison und Jonas Meurer.

 

Am kommenden Sonntag, den 12. August, treten die Braves zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei Frankfurt 1860 an und hoffen dann personell wieder über mehr Alternativen zu verfügen.

Tabelle

Home of the Braves. 

Come visit! 

Bildschirmfoto 2018-08-13 um 17.33.09.pn
Braves_weiß.png